Möhnesee-Schule

b_180_180_16777215_00_images_stories_presseartikel_2017_Gruppenfoto_JugendPower.jpgUm mitzumischen bei der Gestaltung unserer Gemeinde Möhnesee, mit ihren Handys unterwegs, in regelmäßigen Gesprächsrunden mit dem Bürgermeister und im Einsatz für die Demokratie hat sich im Oktober 2016 eine Schülergruppe an der Möhnesee-Schule zusammengefunden:

Chiara (Büecke), Leonie (Brüllingsen), Nils (Echtrop), Madita (Völlinghausen), Rebecca (Körbecke), Kijano (Stockum), Dunja (Körbecke), Laura (Körbecke), Marius (Brüllingsen), Thea (Körbecke), Jana (Stockum). Politiklehrer Meinolf Padberg begleitet das Projekt. Nach und nach sollen alle Ortsteile vertreten sein.

Jetzt nimmt das Projekt Fahrt auf.

„JugendPowerMöhnesee – Die jugenddemokratische Initiative der Möhnesee-Schule“, diesen Namen haben sie sich gegeben und ein passenden Logo dazu.

b_180_180_16777215_00_images_stories_presseartikel_2017_JPM_LOGO_NEU.jpgJ und P (für JugendPower) großgeschrieben und in leuchtendem Signalrot, die Konturen des Möhnesees als Zeichen unserer Region, Möhnesee auch als Namensgeber von Gemeinde und Schule, ein goldgelber Streifen als Symbol für die Felder Richtung Börde-Landschaft und ein Frühlingsgrün für die Wälder Richtung Südufer, darunter die Erklärung: Die jugenddemokratische Initiative der Möhnesee-Schule.

Das Projekt ging aus dem Politikunterricht der Klasse 8c hervor und ist die Fortsetzung der erfolgreichen Projektarbeit zwischen Möhnesee-Schule und Gemeinde Möhnesee, an der ganze Schülergenerationen beteiligt waren. Seit diesem Schuljahr findet die Zusammenarbeit nun regelmäßig und dauerhaft statt.  Vier Gesprächsrunden pro Jahr sind festgelegt, in denen die mitwirkenden Schülerinnen dem Bürgermeister mit Handy-Fotos und Handy-Videos ihre Lieblingsplätze präsentieren, aber auch Verbesserungsvorschläge vorbringen können.

Der Soester Anzeiger berichtete bereits darüber: soester_anzeiger_logo.thumb.jpg

Erste Verbesserungen an zwei Spielplätzen und einem Sportplatz wurden durch den gemeinsamen Schüler-Bürgermeister-Einsatz schon erreicht.

Ein erster Newsletter ist zurzeit in Vorbereitung mit Einzelheiten zum Dauerprojekt.

Die jugenddemokratische Initiative ist aber auch die Antwort unserer Möhnesee-Schule auf die zunehmende Schwächung der Demokratie um uns herum – nah und fern – durch Verbreitung von Lügen, von „Fake News“, von Hass und Hetze gegen anders Denkende, von Gewalt als politischem Mittel. Das wollen wir nicht und so stehen wir auf für „Echte Demokratie“!

„Wertvolle Demokratie“ – unter diesem Motto bereitet deshalb die jugenddemokratische Initiative der Möhnesee-Schule gerade Aktionen zur Bundestagswahl am 24.09.2017 vor…   

Gute Fahrt wünschen wir und werden weiter berichten!