b_180_180_16777215_00_images_Klimke_Landtag1.JPGMit einem Rollenspiel schlüpften  die Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 9c und 9d der Möhnesee-Schule am 16.4.2018  im Plenarsaal des Landtags NRW in Düsseldorf in die Rollen unserer Landtagsabgeordneten. Der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Heinrich Frieling hatte die Schülerinnen und Schüler nach Düsseldorf eingeladen.In der Funktion eines Fraktionsmitgliedes erhielten die Schülerinnen und Schüler die Chance, einen Redebeitrag zu einem fiktiven Gesetzesänderungsantrag für ein „Wahlrecht ab Geburt“ vorzutragen. Vom Rednerpult aus ins Mikrophon sprechen, mit dem  Blick in die erwartungsvollen Augen der Mitschülerinnen und Mitschüler, das  erforderte schon etwas Mut. Am praktischen Beispiel erfuhren sie so, welcher  Aufgaben und Funktionen die Abgeordneten haben, wo die Abgeordneten der verschiedenen Parteien sitzen, in welcher Reihenfolge gesprochen werden darf und wie diese Abstimmungen erfolgen.

Vom großen Plenarsaal ging es dann in einen kleineren Sitzungssaal, wo der CDU-Landtagsabgeordnete für den Kreis Soest, Heinrich Frieling, die Jugendlichen begrüßte und zu einer angeregten Fragerunde motivieren konnte. So musste Herr Frieling zu unterschiedlichsten Themen Rede und Antwort stehen: Mindestlohn, Rechts- und Linksextremismus, Asylpolitik, Freigabe von Marihuana,  Umgang mit gewaltbereiten Hooligans bei Fußballspielen oder Fahrverbot von Diesel-PKWs.

Hartnäckige Nachfragen der engagierten Schülerinnen und Schüler und die offene, zugewandte Art des jungen Politikers  führten zu einer regen und interessanten Gesprächsrunde. Dass Heinrich Frieling mit den Jugendlichen „auf Augenhöhe“ diskutierte, ihre Fragen ernst nahm und Verständnis für ihre Wünsche und Sorgen zeigte, kam bei den Schülerinnen und Schülern gut an.

Ein Schüler wünschte sich sogar noch mehr Politik: „Noch besser wäre es gewesen, wenn von mehreren Parteien Abgeordnete in der Gesprächsrunde gewesen wären.“

 

 

 

© 2018 Möhnesee-Schule