Seit über dreißig Jahren ist Berufsorientierung ein besonderer Schwerpunkt unserer Möhnesee-Schule. Wir wollen unsere Schülerinnen und Schüler möglichst gut auf das Berufsleben vorbereiten.

Bereits in ihren Anfängen war die Berufsorientierung der Möhnesee-Schule mit dem praktischen Lernen als Unterrichtsprinzip und der Einbindung außerschulischer Fachkräfte in den Unterricht innovativ, Vorbild für andere Schulen und überregional bekannt. Für "Praktisches Lernen als Unterrichtsprinzip" erhielt die Möhnesee-Schule 1989 von der Akademie für Bildungsreform den Förderpreis der Robert-Bosch-Stiftung.

Insbesondere seit dem Jahr 2002 öffnete sich die Möhnesee-Schule über den handwerklichen Bereich hinaus dem regionalen Umfeld, gewann zahlreiche weitere Kooperationspartner, setzte neue Ideen um und so kamen bis heute zahlreiche weitere Bausteine der Berufsorientierung hinzu.

Sozusagen "Stein auf Stein" haben wir seit den Anfängen ein überaus erfolgreiches "Sieben-Säulen-Modell der Berufsorientierung" aufgebaut, das die Grundlage bildete für die Auszeichnung mit drei 1. Bundespreisen:

- FIT FOR JOB 2004 der Wirtschaftsjunioren Deutschland (Beteiligung: 170 Hauptschulen bundesweit)

- SENECA AWARD 2006 des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (Beteilung: 270 Schulen aller Schulformen bundesweit - ausgenommen Grundschulen)

- HAUPTSCHULPREIS 2007 durch Bundespräsident Horst Köhler (Schwerpunkte: Ausbildungsreife und Qualifizierung für den Arbeitsmarkt) (Beteiligung: über 350 Hauptschulen bundesweit)

Hauptschulpreis 2007

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PDF Präsentation Berufsorientierung der Möhnesee-Schule            

(Die Präsentation enthält das aktuelle "Sieben-Säulen-Modell")

Zielsetzung unserer Berufsorientierung

Es ist unser Ziel, jeder Schülerin, jedem Schüler eine realistische Zukunftsperspektive zu eröffnen. Dazu geben wir unseren Schülerinnen und Schülern die bestmögliche individuelle Unterstützung für einen passenden Übergang von der Möhnesee-Schule in den Beruf oder in eine berufliche Schule, die auf das Berufsziel ausgerichtet ist. Langjährige Rückmeldungen unserer Ehemaligen zeigen, dass uns dies in hohem Maße gelingt.

Beteiligung

Alle Kolleginnen und Kollegen, Schulleiterin und Stellvertretender Schulleiter, ein Koordinator und eine Koordinatorin für die Berufsorientierung, sowie zahlreiche außerschulische Partner der Möhnesee-Schule setzen sich für dieses Ziel ein und entwickeln das erfolgreiche Konzept weiter.

Referenzen

Die vielen hochrangigen Juroren der drei Wettbewerbe -insbesondere die Juroren des schulformübergreifenden SENECA AWARD 2006 - aus Politik, Wirtschaft (BDA, DIHK, ZDH), Bildung, Wissenschaft, Deutscher Gewerkschaftsbund, Bundesagentur für Arbeit und Medien bescheinigten dem Sieben-Säulen-Konzept der Möhnesee-Schule eine sehr gute Übertragbarkeit auch auf andere Schulformen.

Verankerung in der Verbundschule

So war es für uns selbstverständlich, das bisherige Berufsorientierungs-Konzept mit seiner Sieben-Säulen-Systematik im letzten Schuljahr auch für unsere neue Schulform "Verbundschule" zu übernehmen und zu verankern, so dass Hauptschüler/innen und Realschüler/innen gleichermaßen davon profitieren, mit unterschiedlichen Akzenten für die beiden Schulformen. Selbstverständlich ist es für uns auch, unsere Bausteine kontinuierlich weiterzuentwickeln mit neuen Akzenten für beide Schulformen der Verbundschule.

Berufsorientierungs-Transfer: Struktur, Inhalte und Ideen

Die außergewöhnlichen Auszeichnungen mit drei 1. Bundespreisen unter jeweils vielen hundert Mitbewerbern führte zu einem sehr großen öffentlichen Interesse an der Berufsorientierung der Möhnesee-Schule.

In einer zeit- und kostenaufwändigen, freiwilligen und ehrenamtlichen Transferleistung von Ideen, Konzept und Erfahrungen über Jahre hinweg wurden ca. 4000 interessierte Besucher an unserer Möhnesee-Schule und auf Veranstaltungen mit Beteiligung der Möhnesee-Schule direkt erreicht, darunter Vertreter aus Ministerien, Wissenschaft (Unis), Agenturen für Arbeit, Schulen, Kammern, Unternehmen, Verbänden, Parteien sowie zahlreiche Medienvertreter ... Zusammen mit etwa 40 veröffentlichen ausführlichen Präsentationen als .ppt- oder .pdf-Datei über die Berufsorientierung der Möhnesee-Schule sowie über die Projekthomepage www.starke-seiten.net wurde die Entwicklung von Berufsorientierung und Standards beeinflusst, in NRW und darüber hinaus.

Die vielfältige, bundesweite Nachfrage des Berufsorientierungs-Konzepts der Möhnesee-Schule oder einzelner Bausteine seit 2004 hält bis heute an und sie zeigt: Die "Sieben Säulen der Berufsorientierung" mit ihren Bausteinen können richtungsweisend und beispielgebend sein auch für andere Schulen der Sekundarstufe I und II auf dem Weg zu einem eigenen schulspezifischen Berufsorientierungs-Konzept und Curriculum.

Das Projekt "Starke Seiten"

Ein besonderer Berufsorientierungs-Baustein der Möhnesee-Schule mit dem Namen Starke Seiten wurde auf einer eigenen umfangreichen Projekt-Homepage dokumentiert, werbungs- und kostenfrei mit vielen Downloads:

www.starke-seiten.net

© 2018 Möhnesee-Schule