Sozialtraining & Kennenlerntage

Der erste Schultag nach den großen Ferien ist für all 5-Klässler immer ein sehr aufregender und spannender Tag: Zum ersten Mal sitzen sie in einer Klasse mit überwiegend fremden Mitschülern und neuen Lehrern.

 

„Werde iSchüler beim Gordischen Knotench mich mit meinen Mitschülern gut verstehen?“,

„Komme ich mit dem Lernstoff klar?“,

„Hoffentlich verstehe ich mich mit den Lehrern!“,

…mit solchen und ähnlichen Ängsten und Fragen beginnen viele Schülerinnen und Schüler ihren Weg an der Möhnesee-Schule.

 

Um die Übergangsphase von der Grundschule möglichst sanft zu gestalten, findet seit 2009 für alle 5. Klassen das Sozialtraining statt. Für drei Tage mit zwei Übernachtungen verbringen die Klassen mit ihrer /m Klassenlehrer/in Kennenlerntage an einem außerschulischen Lernort. Bisher wurde hierfür die Jugendherberge am Südufer des Möhnesees genutzt. In diesem Jahr verbrachte der Realschulzweig diese Tage in der JH am Sorpesee und die Schüler der beiden Hauptschulklassen fuhren zum JWH Obereimer in Arnsberg.

Das Sozialtraining dient zunächst dem Kennenlernen der neuen Gruppe und des Klassenlehrers. Hierbei legen wir von Anfang an Wert auf die Förderung der sozialen Kompetenzen. So finden Übungen zur Stärkung der Klassengemeinschaft, Übungen zur Vertrauensentwicklung gegenüber anderen und zur Stärkung des eigenen Selbstvertrauens, sowie Übungen zur Selbst- und Fremdwahrnehmung statt. Wenn noch Zeit bleibt, wird bereits hier der „Klassenrat“ zur Förderung demokratischer Grundprinzipien eingeführt. Die Klassenlehrer selbst führen das Sozialtraining durch und werden dabei von erfahrenen Kollegen unterstützt.

Natürlich kommt auch das Freizeitangebot nicht zu kurz.  Ein Highlight ist ein  Besuch der Klassenpaten (10-Klässler), die beispielsweise einen Disco- oder Spieleabend  durchführen.

In unserer Fotogalerie finden Sie ein paar Eindrücke der letzten Jahre:

© 2018 Möhnesee-Schule