Bundespreis für demokratische Schulentwicklung

Berlin/Möhnesee, den 13.11.2017

b_180_180_16777215_00_images_Demokratiepreis_1__Jubel_an_der_Mhnesee-Schule.jpgGroßer Jubel an der Möhnesee-Schule über einen Bundespreis!

Unsere Möhnesee-Schule ist

 

b_180_180_16777215_00_images_Demokratiepreis_Logo_Preis.jpgPREISTRÄGERSCHULE des bundesweiten Wettbewerbs

„DemokratieErleben - Der Preis für demokratische Schulentwicklung“

der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik  Berlinb_180_180_16777215_00_images_Demokratiepreis_degede-logo_web.jpg

b_180_180_16777215_00_images_Demokratiepreis_2__Mhnesee-Schule_Preisverleihung_Berlin.jpg

 

 

Mit dem 2. Bundespreis (aller Schulformen) hat unsere Möhnesee-Schule aber noch mehr geschafft:

Sie ist bundesweit die einzige Schule der Sekundarstufe I (Jahrgangsstufen 5-10) auf dem Siegerpodest und somit die beste Sekundarschule Deutschlands in diesem Wettbewerb, der sich bundesweit an die Schulen aller Schulformen richtete.

Offizielle Presserklärung

Eingebettet in den 3. Bundesweiten Demokratietag fand die feierliche 2-stündige Preisverleihung im Festsaal der Heinrich-Böll-Stiftung in Berlin statt. 

Zuvor hatte sich unsere JugendPowerMöhnesee-Gruppe mit der Durchführung eines eigenen Workshops (eines sogenannten „Barcamp“) am Programm des 3. Deutschen Demokratietages beteiligt.

b_180_180_16777215_00_images_Demokratiepreis_3__Foto_Laudatorin_Lea_Jaenicke.jpgÜberglücklich und stellvertretend für die ganze Schulgemeinschaft nahm am Montag, 13.11.2017, diese 11-köpfige Delegation der Möhnesee-Schule  den Preis und die Glückwünsche  durch Laudatorin und Jurymitglied Lea Jaenicke (Zukunftsstiftung Bildung in der GLS Treuhand e.V.) b_180_180_16777215_00_images_Demokratiepreis_4__Delegation_auf_dem_Weg_zur_Preisverleihung.jpgentgegen:

Chiara Peck, Laura Vilbusch, Jana Reicnecke, Thea Ehrenbrusthoff, Dunja Erlenkötter, Leonie Müller, Marius Säcker, Nils Kleineheer sowie Lehrerin Beate Abel, Schulleiter Jörg-Martin Jacob und Lehrer und Ansprechpartner Meinolf Padberg.

„Und so freuen wir uns, den diesjährigen 2. Preis für demokratiepädagogische Schulentwicklung an die Möhnesee-Schule vergeben zu können!“

 Die Laudatio vollständig als Textdatei und Audio:

 

WDR-Beitrag vom 07.12.2017 - Studio Siegen:

 

Zu unserer großen Freude konnten wir ein ganzes Auszeichnungs-Paket wieder mit nach Hause nehmen.

Ein großes Banner mit der Aufschrift „Preisträgerschule“, eine Preisträger-Schulplakette für das Foyer unserer Möhnesee-Schule, die Urkunde zum 2. Bundespreis sowie einen Scheck über 1500,00 Euro.

 

Loblied auf die Möhnesee-Schule

Lea Jaenicke’s Laudatio zur Preisverleihung war ein wahres Feuerwerk der Anerkennung für unsere Möhnesee-Schule mit der Würdigung vieler Bereiche unserer Schulentwicklung (nachfolgend Auszüge):

  • Schüler*innen und Mitarbeitende erlernen … Kompetenzen des 21. Jahrhunderts
  • "Starke Aussichten - wertvolle Einsichten“ – so lautet der Leitgedanke der Möhnesee-Schule und sie hat die Jury überzeugt.
  • Das Lernen an der Möhnesee-Schule ist durchzogen von demokratischen Strukturen und Gremien, vielfältigen Projekten und innovativen Methoden. Dies kann an dieser Stelle kaum angemessen dargestellt werden.
  • An der Schule wird eindrücklich gelebt, was in der Demokratiepädagogik als Voraussetzungen für eine demokratische Schulkultur und für die Entwicklung demokratischer Einstellungen und Kompetenzen bei Kindern und Jugendlichen verstanden wird: Das Erleben von Anerkennung, die Erfahrung von Selbstwirksamkeit, die Übernahme von Verantwortung für andere und sich selbst.
  • An der Möhnesee-Schule wurde und wird viel geleistet.

 

Beispiele für das Erleben von Anerkennung:

  • Gemeinsames Lernen als bereichernde Erfahrung
  • Entwicklung sozialer, emotionaler und demokratischer Kompetenzen im Unterricht durch gegenseitiges Helfen, kooperative Lernformen, Übergabe von Verantwortung…
  • Lernprozesse sind eingebunden in ein systematisches, aufeinander aufbauendes Curriculum zum Lernen eigenverantwortlichen Lernens, über alle Schulstufen hinweg verankert
  • Die Möhnesee-Schule hat für Alle ein umfassendes Beratungssystem integriert

 

Beispiel für die Erfahrung von Selbstwirksamkeit

  • Das aus demokratiepädagogischer Sicht besonders spannende Projekt „Starke Seiten – weil ich was kann!“ „Export“ in andere Länder.

 

Beispiele für  gesellschaftlicher Verantwortung und Handlungsfähigkeit der Schülerschaft

  • Die Möhnesee-Schule ist eine ausgesprochen offene Schule, die in der Kommune und darüber hinaus systematisch vernetzt ist.
  • Für die Schüler*innen werden Brücken gebaut zur persönlichen Orientierung und für berufliche Perspektiven, für soziale, ökologische und demokratische Mitgestaltung des Gemeinwesens.
  • Nach außen engagieren sie sich in lokalen Betrieben, in der Nachbarschaft oder in der Familie und helfen bei Gartenarbeiten, Entrümpelungen oder auch beim Putzen. Ihren Lohn spenden sie vollständig für internationale Bildungsprojekte.
  • Nach innen wird soziale und gesellschaftliche Verantwortung übernommen und ehrenamtlich organisiert. So wurden unbegleitete minderjährige Jugendliche, die neu in die Region kamen aufgenommen und in den Schulalltag integriert.
  • Die Initiative „JugendPowerMöhnesee“ zwischen Schule und Gemeinde Möhnesee ist ursprünglich im Politikunterricht entstanden. Mit ihrer aktiven Mitgestaltung gibt die Schülerschaft Antworten und zeigt, welche Kraft im demokratischen Handeln liegt.
  • Die Möhnesee Schule geht ganz neue globale Wege und schließt sich mit ihrer Initiative der Obama Foundation in Chicago an. Gemeinsam global denken und dann lokal zu handeln sind die wichtigen Schritte zum Verständnis nationaler sowie internationaler Herausforderungen und Möglichkeiten.

pdf_button.pngSoester Anzeiger, 15.11.2017

 

Aufstehen für die Ideale unserer wertvollen, leuchtenden und starken Demokratie

„Es ist an der Zeit, für die Demokratie aufzustehen“, so hatten wir bereits in unserer Bewerbung um den bundesweiten Schulentwicklungspreis „DemokratieErleben“ unser Selbstverständnis formuliert.  

Dies haben wir auch in Berlin nicht vergessen und die Chance genutzt:

An drei historischen Orten der Bundeshauptstadt Berlin haben wir mit unserem überdimensionalen Banner deutliche Zeichen gesetzt für eine „wertvolle, leuchtende und starke Demokratie“:

b_180_180_16777215_00_images_Demokratiepreis_8__Mhnesee-Schule_Reichstag_Demonstration.jpg1. Demonstration vor dem Machtzentrum Reichstag:  

„Mögen die Volksvertreter ihrer hohen Verantwortung für unsere wertvolle Demokratie gerecht werden!“

 

b_180_180_16777215_00_images_Demokratiepreis_9__Mhnesee-Schule_Brandenburger_Tor_Demonstration_.jpg2. Demonstration vor dem Mahnmal der drei aufgerichteten Busse aus Aleppo/Syrien am Brandenburger Tor (am Platz des 18. März 1848) Foto: J.-M. Jacob, Schulleiter

„Möge Frieden und Demokratie in Zukunft all denen leuchten, die im syrischen Krieg so großes Leid erfahren.“

b_180_180_16777215_00_images_Demokratiepreis_10__Mhnesee-Schule_Potsdamer_Platz_Demonstration.jpg3. Demonstration vor dem Mauer-Mahnmal am Potsdamer Platz

„Mögen sich alle Bürger und Volksvertreter stets daran erinnern, welche Folgen eine schwache Demokratie in unserer Geschichte hatte und sich aktiv für eine starke Demokratie einsetzen. Foto: Beate Abel, Lehrerin

 

Vielen Dank unserem Bürgermeister Hans Dicke für die Übernahme der Patenschaft zu unserer Bewerbung (mit ausführlichem Patenschaftsschreiben) und u.a. für die jahrelange Unterstützung der Beteiligungsprojekte zwischen Möhnesee-Schule und Gemeinde sowie der Förderung der neuen Initiative "JugendPowerMöhnesee".

Vielen Dank der Geschäftsführerin der Wirtschafts- und Tourismus GmbH Möhnesee Michaela Vorholt für die Übernahme der Patenschaft für unsere Bewerbung (mit ausführlichem Patenschaftsschreiben) und für die jahrelange Unterstützung und Förderung der Kooperation zwischen Möhnesee-Schule und der Unternehmerschaft Möhnesee.

Unser besonderer Dank gilt der "Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik" und ihrer Partner, die uns mit ihrer Wettbewerbsausschreibung "DemokratieErleben - DER PREIS für demokratische Schulentwicklung" und der Jury-Entscheidung eine solch außergewöhnlich hohe bundesweite Anerkennung haben zukommen lassen.

Der Preis gibt uns Rückenwind, Schwung für weiteres engagiertes, gemeinsames, demokratisches Handeln und für die positive Weiterentwicklung unserer Möhnesee-Schule als starke Sekundarschule.

Weitere Impressionen der Preisverleihung Demokratie Erleben in Berlin:

© 2018 Möhnesee-Schule